Aktuelles

 

Interessenwahrnehmung seiner Mitglieder

Förderung der Berufs- und Weiterbildung

Bindeglied sein, zwischen Handwerkskammer und Ausbildungs- Betriebe

uvm.

Seit 1971

Landesinnungsverband der Maßschneider
Baden-Württemberg

Aktuelles

Einladung zum Fachseminar „Betriebspraxis“ 2019 in Kälberbronn

Einladung zum Fachseminar „Betriebspraxis“
von Freitag, 25. Januar bis Sonntag, 27. Januar 2019 in Kälberbronn

Herstellen von individueller, maßgefertigter Bekleidung

Entwickeln und Gestalten von Entwürfen

Erfassen des Zusammenhangs

uvm.

Landesinnungsverband der Maßschneider
Baden-Württemberg

Einladung zum Fachseminar „Betriebspraxis“
von Freitag, 25. Januar bis Sonntag, 27. Januar 2019 in Kälberbronn

Liebe Kolleginnen
liebe Kollegen,

wir haben für Sie wieder ein interessantes Programm für unser Praxisseminar zusammengestellt.

Termin: Freitag, 25. Januar bis Sonntag, 27. Januar 2019
Ort: Hotel Schwanen Kälberbronn, Große Tannenstr. 10, 72285 Kälberbronn

Wir haben Frau Christa Zügn für Sie engagiert. Sie wird uns die Gestaltung zur Doubleface-Verarbeitung, zeigen. Inge Sendelbach bringt uns wieder entspannt in den Samstagabend. Am Sonntag lernen wir von Frau Kerstin Brand die karierte, 3-farbige geflochtene Schneiderknopflöcher kennen.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 06. Januar 2019 mit beigefügtem Anmeldeformular schriftlich, per Fax 0731-1403020 oder per E-Mail: info@khs-ulm.de.

Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über die kompletten Seminarkosten, die Sie bitte bis spätestens 20.01.2019 auf das Konto der Sparkasse Ulm, IBAN: DE09 6305 0000 0000 1401 66,
BIC: SOLADES1ULM bezahlen. Gerne können Sie die Gebührenrechnung auch in zwei Raten begleichen.

Ich freue mich auf das Zusammensein mit Ihnen.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

Nachlese zum Seminar Schräg Schnitt

Nachlese zum Seminar Schräg Schnitt

Herstellen von individueller, maßgefertigter Bekleidung

Entwickeln und Gestalten von Entwürfen

Erfassen des Zusammenhangs

uvm.

Landesinnungsverband der Maßschneider
Baden-Württemberg

„Rundum gelungen!“ Fraglos das Wunschfazit von Veranstaltern, wobei es bei der im zweijährigen Rhythmus angebotenen Fort- und Weiterbildung des Arbeitskreises der Damenschneidermeisterinnen Württemberg um „schräg Geschnittenes“ ging, die Geheimnisse des Diagonalschnitts eben. Und so wurde der unumstrittene Meister dieses Fachs, der Niederländer Leon Klaassen Bos, ins Stuttgarter Dorint Airport-Hotel eingeladen, um den 28 Teilnehmerinnen aus ganz Baden-Württemberg die spezielle Anwendung dieser Technik nahezubringen. Nicht, dass es an grundsätzlichen Kenntnissen gefehlt hätte. Bestimmt nicht, aber Leon Klaassen Bos wartete in der rund achtstündigen Veranstaltung mit einigen Tricks und Kniffen auf und nicht zuletzt mit der Weisheit: „Man muss dem Stoff zuhören, muss seine Sprache verstehen“. Denn: Kein Stoff ist wie der andere.

Es war einst die Pariser Modeschöpferin Madeleine Vionnet, die durch einen meisterhaft eingesetzten Schräg- oder Diagonalschnitt unnachahmlich fließende Linien kreierte. In ihrer Tradition arbeitet der niederländische Couturier Leon Klaassen Bos. Neben dem „Gespräch“ mit dem Material und dem Gefühl dafür, was es einem sagen will, steht vor allen nachfolgenden Arbeitsschritten ein Prototyp. Und schon da sei zu beachten, dass dessen Material einen anderen Charakter besitze als das des endgültigen Stoffes. Leon Klaassen Bos‘ Überzeugung, wenn die Vorgaben erfüllt werden: „Es wird sich für das Endresultat auszahlen“. Allerdings ist ein zeitaufwendiges Procedere notwendig, aber, so Leon Klaassen Bos, „anders geht es nun einmal nicht“. Wer sich auf den Diagonalschnitt einlasse, müsse Geduld haben. Für die, die weder dem Material zuhören oder genügend Zeit investieren wollen, hatte der Meister einen Tipp parat: eine gute Portion Valium bereithalten.

Zu Vionnets Ausgangspunkten gehört, dass jedes Teil des Kleidungsstücks durch Passform überzeugen kann, durch gedrehte oder geknotete Teile, Gürtel oder Tunnel, durch integrierte Verschlüsse oder auch durch Ornamente, die sich mit dem Stoff mitbewegen. Zunächst freilich müsse man das Material kennengelernt haben. Von den möglichen Stoffen führte Leon Klaassen Bos einige auf, angefangen von Crepe satin über Double face crepe und Chiffon bis hin zu Mousseline. Der Schrägschnitt, erfordert, den genauen schrägen Fadenlauf zu finden, wobei sich Kette und Schuss durchaus manchmal anders bewegen können. Volumen kreieren, Schwerkraft einbeziehen, Aushängen lassen – es waren diese und noch einige Stichpunkte mehr, mit denen Leon Klaassen Bos die Zuhörerinnen in seinen Bann zog und behielt. Es war mithin die informative Veranstaltung, die sich der Arbeitskreis zum Ziel gesetzt hatte. Zumal Leon Klaassen Bos noch mit Adressen von Lieferanten aufwartete, die entsprechende Materialien für die Schrägschnitt-Herausforderung im Angebot haben. Bleibt das Fazit: „Rundum gelungen!“ Oder, wie es eine Teilnehmerin umgangssprachlich ausdrückte: „Es war voll toll“.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

Fachseminar „Betriebspraxis“

Fachseminar „Betriebspraxis“

Herstellen von individueller, maßgefertigter Bekleidung

Entwickeln und Gestalten von Entwürfen

Erfassen des Zusammenhangs

uvm.

Landesinnungsverband der Maßschneider
Baden-Württemberg

Seminarprogramm

Termin: 25. Januar bis 27. Januar 2019
Hotel „Schwanen“ Kälberbronn bei Freudenstadt
Große Tannenstr. 10, 72285 Kälberbronn
Telefon 07445/1880, Fax 07445/18899, e-Mail: info@hotel-schwanen.de E-Mail: info@khs-ulm.de

Freitag, 25. Januar 2019
bis 19.00 Uhr Anreise, Abendessen, ernste bis heitere Gespräche

Samstag, 26. Januar 2019
8.45 Uhr Vorstellung aller Teilnehmer

9.00 bis 12.45 Uhr Doubleface-Verarbeitung
Referentin: Christa Zügn
Sie bringt Unterlagen und zugeschnittene Doubleface-Teile als
Komplettpaket für € 25,00 mit.
Das Komplettpaket bitte gleich bei der Anmeldung mitbestellen.

Mitzubringen:
zu zweit eine Nähmaschine mit Kantenfuß, Nähseide, Schere
übliches Nähzeug, Bügeleisen wer kann.

12.45 bis 14.30 Uhr Mittagessen

14.30 bis ca. 17.45 Uhr Fortsetzung „Doubleface-Verarbeitung“

ca.17.45 bis 18.15 Uhr Meditation zur Entspannung
Referentin: Inge Sendelbach

19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen und anschließend heiter Runde

Sonntag, 27. Januar 2019
bis 10.00 Uhr Frühstück und Zeit zum Auschecken im Hotel

10.00 bis 12.00 Uhr Karierte, 3-farbige geflochtene Schneiderknopflöcher
Referentin Kerstin Brand.

Mitzubringen:
Mehrfarbige Knopflochseide, ca. 30x40 cm Wollstoff oder Wollgemisch auf Einlage, Stecknadeln, Nähnadeln, Klebstoff, evtl. Lochzange und gute Handschere.

12.00 bis ca. 12.45 Uhr Abschlussbesprechung zum Seminar 2019

13.00 Uhr Mittagessen und Abreise

Weitere Informationen zum Seminar finden Sie auf der nächsten Seite.

Von jedem Teilnehmer zum Seminar mitzubringen – wie vorstehend -:

für den Seminarteil am Samstag: Doubleface-Verarbeitung Referentin: Frau Christa Zügn,
zu zweit eine Nähmaschine mit Kantenfuß, Nähseide, Schere, Nähzeug, Bügeleisen wer kann.

für den Seminarteil am Sonntag: Karierte, 3-farbige geflochtene Schneiderknopflöcher
Referentin: Frau Kerstin Brand, ca. 30x40 cm Wollstoff oder Wollgemisch auf Einlage, Stecknadel, Nähnadeln, Klebstoff evtl. Lochzange und eine gute Handschere.

——————————————————————————————————————————–

Seminarkosten:

Kosten des Seminars für Innungsmitglieder 339,00 Euro

Kosten des Seminars für Nichtmitglieder 389,00 Euro

Die vorstehenden Kosten beinhalten:
Seminargebühren, 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet,
2 Mittagessen und 2 Abendessen, freie W-LAN-Nutzung
Pauschale für Getränke während des Seminars

Bitte beachten: Getränke zu den Essen (Mittag- und Abendessen) und
Ausklang am Abend sind von Ihnen selbst zu bezahlen!

Zuschlag für Einzelzimmer 40,00 Euro

Kosten für Begleitpersonen die am Seminar nicht teilnehmen 200,00 Euro

Komplettpaket: 25,00 Euro
Bitte bei Anmeldung mitbestellen
——————————————————————————————————————————–

Anmeldefrist: 06. Januar 2019

——————————————————————————————————————————–

Bezahlung:

Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über die kompletten Seminarkosten,
die Sie bitte bis spätestens bis 20.01.2019 auf das Konto der Sparkasse Ulm,
IBAN: DE09 6305 0000 0000 1401 66, BIC: SOLADES1ULM bezahlen.

Gerne können Sie die Gebührenrechnung auch in zwei Raten begleichen.

——————————————————————————————————————————–

Anfahrt:

Anfahrt mit dem PKW: A 81, Ausfahrt Horb oder Nagold
Anfahrt mit der Bahn: Dornstetten oder Freudenstadt

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

Nachlese zum Fachseminar „Betriebspraxis“

Nachlese zum Fachseminar „Betriebspraxis“

Herstellen von individueller, maßgefertigter Bekleidung

Entwickeln und Gestalten von Entwürfen

Erfassen des Zusammenhangs

uvm.

Landesinnungsverband der Maßschneider
Baden-Württemberg

Viel zu schnell gingen die 3 Tage des Seminars vorüber.
Freitag war Ankommenstag, wer wollte, konnte im Hauseigenen Wellnessbereich etwas relaxen oder sich in entspannter Atmosphäre auf das lehrreiche Wochenende einpendeln.
Samstag war dann Arbeitstag. Frau Eva Küpper vom Rundschauverlag führte durch verschiedene Schnittaufstellungen für Gestaltungen von Kragen, Revers und Ausschnitte.
Den Abschluss des Tages machte Inge Sendelbach mit Meditation und Entspannung.
3D-Posamenten-Ziertechnik auf dem Programm. Eine wunderbare Handarbeit, die im Bereich der Maßschneiderei sehr gut angewendet werden kann.

Galerie

Die Referentinnen

Alle Teilnehmerinnen

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

Nachlese zum Seminar Schräg Schnitt

Nachlese zum Seminar Schräg Schnitt Landesinnungsverband der Maßschneider Baden-Württemberg „Rundum gelungen!“ Fraglos das Wunschfazit von Veranstaltern, wobei es bei der im zweijährigen Rhythmus angebotenen Fort- und Weiterbildung des Arbeitskreises der...

mehr lesen

Fachseminar „Betriebspraxis“

Fachseminar „Betriebspraxis“ Landesinnungsverband der Maßschneider Baden-Württemberg Seminarprogramm Termin: 25. Januar bis 27. Januar 2019 Hotel „Schwanen“ Kälberbronn bei Freudenstadt Große Tannenstr. 10, 72285 Kälberbronn Telefon 07445/1880, Fax 07445/18899,...

mehr lesen

Nachlese zum Fachseminar „Betriebspraxis“

Nachlese zum Fachseminar „Betriebspraxis“ Landesinnungsverband der Maßschneider Baden-WürttembergViel zu schnell gingen die 3 Tage des Seminars vorüber. Freitag war Ankommenstag, wer wollte, konnte im Hauseigenen Wellnessbereich etwas relaxen oder sich in entspannter...

mehr lesen

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!